Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.
Osnabrück, Emsland, Grafschaft Bentheim

Der BVMW – Ihr Netzwerk in der Region Osnabrück-Grafschaft Bentheim-Emsland

Michael Woltering
Beate Böttger-Göwecke
Christian Göwecke

Vielleicht gehört Ihr Unternehmen auch zum Mittelstand - wie 99,7% aller Betriebe in Deutschland.
Aber: Sind Sie mit anderen Unternehmen tatsächlich vernetzt - z.B. mit Kunden, Partnern oder Zulieferern?
Und: Wer vertritt die Interessen des Mittelstands wirklich? Wer vertritt IHRE Interessen?

Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen nicht positiv beantworten können, ist es Zeit, dass wir uns kennnlernen.
Wir sind DIE Interessensvertretung des Mittelstands - allein in der Region Westfalen-Osnabrück für ca. 2.000 Mitglieder.
Als Repräsentanten des größten und wichstigsten Wirtschaftsverbands im Mittelstand nehmen wir uns Ihrer Themen und Fragestellungen an.

Als starkes und erfahrenes Team sind für Sie aktiv und stehen als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung. Wir wissen, wovon Sie reden - denn auch wir sind Unternehmer!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf - es lohnt sich in jedem Fall für Sie!

BVMW Sommerfest 2016 - Impressionen eines genussreichen Netzwerkabends

BVMW Golf-Cup 2016

Am 3. Juni 2016 haben wir auf dem Golfplatz des Golfclub Dütetal unser erstes Golfturnier gespielt.

Die Begrüßung mit den Partnern und Sponsoren zeigte bereits in den ersten Minuten:
Die Stimmung war großartig!

Und trotz stürmischer Zeiten hatten alle verfügbaren Wettergötter ein Einsehen und wir haben bei prächtigem Sommerwetter ein tolles vorgabewirksames Turnier spielen können.

Neben Begrüßungsgeschenken beim Empfang der Gäste gab es Rundenverpflegung, Halfway-Snacks und einen Getränkeservice der Jugendabteilung des Clubs auf dem Platz.

Bei der Rückkehr von der Runde wurden unsere Gäste mit kalten Getränken, Erdbeerbowle und Snacks begrüßt. Ein kaltes Bier war an diesem Tag hoch im Kurs.

Was uns besonders freut: Es hatten sich 25 Schnuppergolfer angemeldet, die mit großem Spaß eine Einführung in den grünen Sport durch Golflehrer Bernt Wimmer erhielten.

Nach der Siegerehrung mit hochattraktiven Preisen beschlossen wir den Tag mit einem hervorragenden Barbecue in der ländlichen Atmosphäre des GC Dütetal.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Partner & Sponsoren des Turniers:

  • Merceds BERESA, Osnabrück

  • GH Internationale Möbel GmbH, Lingen

  • maz Immobilien, Osnabrück

  • Green IT 24 GmbH, Osnabrück

  • Druckhaus Bergmann, Osnabrück

  • SinnFonie - zeitlose Schönheit, Georgsmarienhütte

  • Schöne Medien (& Schöne Perspektiven...) GmbH, Osnabrück

  • und natürlich der BodenButler, Sascha Bettenbrock, Bramsche

 

Eines steht fest: Der Folgetermin 2017 wird in Kürze bekanntgegeben.

 

 

 

Gutes Handicap - auch für Ihren Kopf

  •  

hieß es am 20. Mai 2016 auf dem Golfplatz Gut Düneburg in Haren.
Mentales Training und Golf unter einem Hut zu bringen gelangen Sandra Staudt und Pascal Nemeth hervorragend. Ein gutes Handicap für den Kopf ist nicht nur im Golfspiel nötig, sondern kann auch direkt in den Arbeitsprozess der Führungskräfte umgesetzt werden. Das verdeutlichte Sandra Staudt an diesem Abend hervorragend. Nach dem Vortrag teilte sich dir Gruppe auf, ein Hälfte spielte das Tunier "Mercedes Benz Afterwork" und die Noch-Nicht-Golfer starteten mit dem Schnupperkurs. Hier zeigte sich sehr schnell, das mentale Fitness und Sport eine perfekte Symbiose bilden. Der Spass kam auch nicht zu kurz. Nach 3 Stunden Schnuppergolf klang der Abend mit einem leckeren BBQ auf Gut Düneburg aus.
Herzlichen Dank an Christian Keck und sein Team.
Wir freuen uns schon auf den Juli, wenn die Schnuppergolftruppe Ihre Platzreife absolviert.

BVMW Grillkurs in Bissendorf war ein "heisser Abend"

Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten wir mit dem 1. BVMW Grillkurs die Saison. In der Kochbühne Bissendorf standen den Teilnehmern unter Anleitung von Thorsten Eickmann verschiedene Grills zu Auswahl.
Es wurde gekocht, gebraten, gegrillt, gedünstet.... alles auf dem Grill. Die Teilnehmer bereiteten ein leckeres
4-Gang Menü zu, das dann vom Küchenchef selbst serviert wurde.
Es gab dabei jede Menge Informationen zu den diversen Möglichkeiten des Grillens und natürlich ein Rezepbuch zum Nachkochen (grillen) für zu Hause.

"Ladies only" am 10. Mai 2016

"Ladies only" im Restaurant Fricke Blöcks war wieder eine sehr angeregte Runde mit den Unternehmerinnen. Thema des Abends war ein Projekt aus Vehrte. Hier planen die Einwohner einen genossenschaftlichen Lebensmittelladen um die Infrastruktur und auch die Komunikation im Ort lebendig zu erhalten. Ein sehr spannendes Projekt.
Viele andere Themen wurden an diesem Abend noch ausgetauscht, vielen Dank an alle Beteiligten für den sehr anregenden Abend und vielen Dank Birgit Koormann für spannenden den Vortrag und dem Team vom Restaurant Fricke-Blöcks für das leckere Menü und den herzlichen Service.

BVMW FOKUS Verkauf: Aktivieren Sie Ihre Kunden!

von links: Hartmut Voigt, Christian Göwecke, Michael Woltering, Karsten Brocke, Arnulf Piepenbrock
Richtungsweisender Vortrag durch Karsten Brocke
Willkommen beim BVMW
Gute Stimmung bei den Gästen
Begrüßung des Plenums durch Christian Göwecke und Arnulf Piepenbrock
Aktivieren Sie Ihre Teilnehmer!
schnell, rasant und witzig - Karsten Brocke

Top-Speaker Karsten Brocke begeistert 160 Mittelständler in Osnabrück.

Geladen hatte die Piepenbrock-Gruppe und bot einen fantastischen Rahmen für die Spitzenveranstaltung des 1. Halbjahres 2016. Über den Dächern von Osnabrück -im 7. Stock des Firmengebäudes- wurde eine Atmosphäre geschaffen, die den Rahmen für einen ganz besonderen Abend gab.

Karsten Brocke faszinierte die 160 Gäste mit seinem rasanten und witzigen Vortragsstil.

Der Blick in das menschliche Hirn und dessen Funktionen in Verbindung mit den Mechanismen des Verkaufs sind sein Thema.

Karsten Brocke beantwortet nachhaltig folgende Fragen:

Wie werden Sie zu einem Kaufanreger? 
Was motiviert Menschen Entscheidungen zu treffen?

Seine witzigen, lebendigen und klaren Formulierungen und die Beweise dafür, dass es gar keinen "Verkauf" gibt, sondern immer nur einen Kaufprozess, überzeugten.
Deshalb liegt sein Schwerpunkt in der AKTIVIERUNG von Menschen mit der FAIRkaufstechnologie©.

In Zusammenarbeit mit der GMW, "Gesellschaft für Managemententwicklung und Weiterbildung" erhielt Karsten Brocke den "Internationalen Trainerpreis 2007 - in Silber", 2008 der "Coaching-Award" und für seine herausragende Arbeit im Kaufprozess zur Entwicklung der "Excitaren-Kommunikation©" den Innovations-Award 2014. Im Jahr 2015 gewann er mit der GMW als Partner der BROCKE-GROUP, den "Europäischen Preis für Training, Beratung und Coaching" des BDVT e.V.

Nach der Eröffnung des Abends mit den Gastgebern Arnulf Piepenbrock und Hartmut Voigt wurde in wenigen Minuten ein Feuerwerk zum Thema entfacht.
Nach Brockes Vortrag wurden wir mit einem hervorragenden come-together in das fimeneigene Casino eingeladen.

Herzlichen Dank für die tolle Bewirtung und die aktive Unterstützung unserer Arbeit an die Piepenbrock-Gruppe!

Weiterer Dank geht an die Unterstützer und Förderer dieses Abends, die DAK Gesundheit -vertreten durch Sabine Winterstein- und die Oldenburgische Landesbank AG -vertreten durch Jörg Zeggel-.

Allen Zusammen haben wir einen unvergesslichen Abend für den Mittelstand der Wirtschaftsregion zu verdanken.
Das Team des BVMW Osnabrück bedankt sich für die zahlreichen Reaktionen und Glückwünsche, die nach dieser Veranstaltung eintrafen.
Wir fühlen uns dadurch umso mehr in unserer Arbeit bestärkt - als Stimme des Mittelstands.

BVMW UnternehmerKraft startet... Der Fritz-Effekt!

Marco Naber (SIEVERS-GROUP), Dr. Burkhardt Fritz (Fritz-Effekt GmbH) & Christian Göwecke (BVMW)
Eine kraftvolle Serie...

Mit unserer Serie BVMW Unternehmerkraft haben wir im März 2016 einen erfolgreichen Start absolviert.

Gemeinsam mit der SIEVERS GROUP haben wir eine Veranstaltungsserie in 3 Teilen aufgelegt, die sich mit Tiefgang der Unternehmensführung widmet.
Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Begriff "Unternehmerkraft" an sich.

Unternehmerkraft ist die Erfolgskraft der Sieger.
Sie gibt die Richtung vor, in die sich Alles und Jeder bewegt.
Unternehmerkraft ist Leben, Motor und die Bereitschaft, eingefahrene Wege zu verlassen.
Der mutige Blick nach übermorgen, verbunden mit der Lust der Grenzen immer weiter draußen zu suchen, führt in den Unternehmen zu einer enormen Veränderungskultur.
Genau hier liegt die wahre Quelle für Weiterentwicklung, Wachstum und Erfolg.

- Kennen Sie die Erfolgs-DNA Ihres Unternehmens?
- Sind Sie sich Ihrer persönlichen Unternehmerkraft bewußt?
- Haben Sie ein klares Erfolgsbild für die  Zukunft?
- Und wieso braucht Unternehmerkraft starke, wirksame Führungskraft?
Diese Fragen beantwortete Dr. Burkhard Fritz in unserer Auftaktveranstaltung.

"Unternehmerkraft freisetzen ist meine Leidenschaft; bei mir selbst und anderen", so der Gründer der Fritz-Effekt GmbH. Seit 20 Jahren begleitet der führende Experte weltweit Inhaber, Vorstände und Geschäftsführer auf diesem Gebiet.
Das Wissen und die Erkenntnisse daraus, verknüpft mit den eigenen ganz persönlichen erfahrungen als Unternehmer, bilden den Kern von Fritz-Effekt.

In seinem Vortrag macht er das Phänomen "Unternehmerkraft" erlebbar.
Praxisnah, fundiert und lebendig!

Weitere Veranstaltungen folgen im Juni und November 2016.

Unternehmerkraft ist eine eingetragene Marke der Fritz-Effekt GmbH.

BVMW Business Frühstück: Wenn der Betriebsprüfer 2x klingelt!

Referent Christoph Glüsenkamp und Beate Böttger-Göwecke
Ein Steueroberinspektor als Top-Referent

Aber ganz ehrlich, so Steueroberinspektor Christoph Glüsenkamp: "Ich habe noch niemals zweimal klingeln müssen."

Das Business Frühstück am 18.02.2016 im advena hotel hohenzollern war ein voller Erfolg. Mit fünfzig Teilnehmern hatten wir "volles Haus" und konnten dem sympathischen Betriebsprüfer des Finanzamt Osnabrück einige wichtige Informationen und Verhaltensreglen entlocken.

-Wie erfahre ich von der Betriebsprüfung?
-Was muss vorbereitet werden und was darf ich als Steuerpflichtiger und was darf der Betriebsprüfer?
-Wie geht man mit Fehlern um und wie kommuniziert man mit den Mitarbeitern der Finanzbehörden?

Diese und noch weitere Punkte waren Inhalt unserer Veranstaltung mit einem echten Fachmann.

Christoph Glüsenkamp war top vorbereitet und konnte die Teilnehmer auf sehr professionelle Weise mit den Themen erreichen. Nach seinem knackigen und witzigen Vortrag blieb auch noch Raum für Fragen und Anmerkungen. Der engagierte Referent beantwortete alle Fragen auf routinierte Art und überzeugte mit liebenswürdigem Witz.

Alle Teilnehmer waren sich einig: Ein toller Vormittag mit viel Information und einem talentierten Referenten.
Das gefühlt "trockene" Thema einer Betriebsprüfung wurde so mit Leben erfüllt und bekam Klarheit und Professionalität.

Das sehr beeindruckende Fazit von Christoph Glüsenkamp: Man darf niemals vergessen, dass man es mit Menschen zu tun hat - und zwar auf beiden Seiten!

Souveräner Referent: Abt Stephan Schröer
Tolle Stimmung: Das Team des BVMW
Interview mit den Partnern des Abends
Volles Haus in einer Top-Location

Jahresempfang "Zeit für das Wesentliche" im NOZ Medienzentrum

Rund 160 Unternehmer und Unternehmerinnen fanden sich zum Jahresempfang im NOZ Medienzentrum in Osnabrück ein und wir hatten damit volles Haus!

Das Thema "Die Regeln des heiligen Benedikt versus das Zeitmanagement des modernen Menschen" wurde von Altabt Stephan Schröer in einen lebendigen und kraftvollen Kontext gesetzt.
Wir haben und sehr gefreut, ein offensichtlich sehr treffendes Thema plaziert zu haben, das so großes Interesse fand.

Vor seiner Zeit als Abt war er als Kaufmann tätig und lebt seitdem in der Benediktinerabtei Königsmünster.
Die bereits vor 1500 Jahren von Benedikt von Nursia (er war der Begründer des Ordens) aufgestellten Regeln haben Ihre Aktualität bis in die heutige Zeit nicht verloren. Die Zeit ist ein immer aktuelles Thema, in der Antike waren es Chronos und Kairos und heute gehen viele Menschen immer mehr dazu über die Zeit nicht in Tage und Wochen zu gliedern, sondern in Lebensenergie.

Das Thema beschäftigte die Teilnehmer auch noch lange nach dem Vortrag
Der Abend klang mit guten Gesprächen und Leckereien im NOZ Medienzentrum aus.

Ein herzlicher Dank geht an die Förderer dieses Abends:

  • Adolf Würth GmbH & Co KG
  • NOZ Medien, Osnabrück
  • Spiekermann + CO. AG, Osnabrück

Diese verlässlichen Parnterschaften sorgten mit Ihrem Engagement für den Erfolg unseres Jahresauftakts.

Auch in 2016 werden wir mit einer Vielzahl von hochklassigen Veranstaltungen präsent sein.

Same procedure as every year - die guten Vorsätze entspannt umgesetzt

Mit einem leckeren Frühstück starteten wir mit 40 UnternehmerInnen in das jahr 2016.Nina Herrmann - Expertin für Stressmanagement- gab an diesem Morgen viele gute Tipps und Empfehlungen, wie wir unsere "Superkräfte" mobilisieren. Sie stellte mit Herz, Humor und vielen alltagstauglichen Tipps dar, wie die guten Vorsätze immer wieder aktivier werden und warum  auch Selbstgespräche dabei hilfreich sein können.
Herzlichen Dank dafür liebe Nina Herrmann, es war ein gelunger Auftakt in das Jahr 2016.

Jahresabschluss mit Star Wars-Premiere

Ein toller Abend mit tollen Gästen und einem wirklichen Kino-Anlass:

Mit 120 Gästen haben wir die Premiere von Star Wars - Das Erwachen der Macht gefeiert.
Wir waren zu Gast in der Filmpassage Osnabrück und Anja Thies mit Ihrem tollen Team hat für den perfekten Rahmen gesorgt. Herzlichen Dank dafür!

Neben dem Film im eigens für uns reservierten DeLuxe-Kino (mit bequemen Ledersesseln) gab es einen eigenen Kiosk, an dem sich alle Gäste nach Herzenslust mit "Kino-Nahrung" eindecken konnten.

Ein Riesenspass in einer würdigen Atmosphäre!




Praxisworkshop in der Kanzlei Schindhelm Rechtsanwälte in Osnabrück

v.l.n.r. Anna Werner (TU Kaiserslautern), Maren Albrecht (TU Kaiserslautern), Frau Prof. Dr. Tanja Rabl (TU Kaiserslautern), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück)

Korruptionsprävention im Mittelstand: BVMW setzt mit Praxisworkshop auf Vorsorge

Mit welchen Maßnahmen können mittelständische Unternehmen Korruption bereits vor ihrer Entstehung verhindern? Wie betrifft das speziell den Mittelstand und wie können nachhaltige Strukturen zur Korruptionsprävention etabliert werden?

Diesen Fragen gingen die Teilnehmer des Praxisworkshops „Herausforderung Korruptionsprävention in KMU meistern“ auf den Grund, der am 3. und 4. Dezember 2015 in Osnabrück stattgefunden hat. Damit wurde die Veranstaltungsreihe erfolgreich abgeschlossen, die der BVMW in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Kaiserslautern bundesweit durchgeführt hat. Im Rahmen des Projekts „Risikomanagement der Korruption aus der Perspektive von Unternehmen, Kommunen, Polizei (RiKo)“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom VDI Technologiezentrum als Projektträger betreut wird, unterstützen die Projektpartner besonders kleine und mittlere Unternehmen dabei, sich dem schwierigen Thema Korruptionsprävention anzunehmen.

Beim Praxisworkshop vermittelten die wissenschaftlichen Expertinnen vom Lehrstuhl für Personalmanagement, Führung und Organisation der TU Kaiserslautern das Grundlagenwissen zu Gesetzen sowie Chancen und Risiken von Korruptionsprävention. Anhand von Fallbeispielen konnten die Teilnehmer lernen, was sie bei einem individuellen Risikoprofil für ihr Unternehmen und der Etablierung von Korruptionspräventionsmaßnahmen beachten müssen. Beim leckeren Abendessen tauschten sich die Gäste mit anderen Teilnehmern über ihre Erfahrungen aus. Weitere Angebote zu dem Thema wird es 2017 geben, wenn spezielle Informationsmaterialien für kleine und mittlere Unternehmen erarbeitet und in großen Publikumsveranstaltungen vorgestellt werden.

BVMW Ladies Only: Individuelle Markengestaltung - wie finde ich meinen Weg zur Kommunikation?

Wie kommuniziere ich meine Marke und was hat meine Haltung damit zu tun?
Ob CD, CI oder das eigene Auftreten und Verhalten.
Inna Meisner präsentierte in einem inhaltsreichen und kurzweiligen Vortrag alle Komponenten, die dazu führen, dass eine Marke individuell dargestellt wird.

Begleitet wurde der Abend von einem leckeren Abendessen und tollen Gesprächen.
Vielen Dank an Silvia Lange für die Fotos.

Forum Führung 2015 mit Jens Corssen - Der Selbstentwickler

Die Partner und Gastgeber des Forum Führung
Refernt Jens Corssen in Top-Form!
Herzlich Willkommen!
Gute Gespräche in lebendiger Atmosphäre.
Der Selbstentwickler Jens Corssen

Am 19. November öffneten sich bei BERESA Osnabrück die Tore zum Forum Führung 2015.

Der Selbstentwickler Jens Corssen begeisterte die über 300 Teilnehmer an dieser bisher größten Einzelveranstaltung des BVWM Osnabrück, Grafschaft Bentheim und Emsland. Mit Humor und mitreissendem Charme präsentierte der Vollblut-Speaker die Themen seines Vortrags dem gespannten Publikum, dass sich insbesondere an seiner witzreichen Form des Storytellings begeisterte.

Als Gastgeber des Abends hatte Peter Etzbach mit seinem Team von Mercedes BERESA Osnabrück alle Register der Gastfreundschaft gezogen. Die Gäste gingen über den roten Teppich zur Akkreditierung und konnten in der freundlichen Stimmung dieser besonderen Location in Ruhe ankommmen.

Eigens aus Berlin angereist war BVMW Vizepräsident Willi Grothe, der gleichzeitig die Grußworte des Präsidiums übermittelte. Der symphatische Unternehmer und Verbandsvize fühlte sich sichtlich wohl und mischte beim anschließenden come-together kräftig mit.

Die rund 300 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit nicht nur neues Wissen und Erkenntnisse mit ins Unternehmen zu transferieren, sondern auch ins Gespräch zu kommen. Dies ist eines der Erfolgselemente des Forum Führung und anderer BVMW-Formate.

Die tolle Stimmung und die Themen des Abends machten dieses Event zu einem wirklichen Jahres-Highlight in der Veranstaltungssaison des BVMW-Teams.


Bereits zum fünften Male konnte das Forum Führung in Osnabrück durchgeführt werden.
Auch für 2016 steht bereits ein Top-Referent für dieses Spitzenformat bereit.

Ein besonderer Dank geht an die Partner des Forum Führung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu realisieren wäre:

BERESA Osnabrück
Deutsche Telekom
Oldenburgische Landesbank AG
Deutsche Post Direktmarketingcenter

Immer sachlich bleiben? - Emotionen in Veränderungsprozessen

Ansgar Schöllgen (mib-Bochum) & Christian Göwecke (BVMW)
Gute Stimmung beim Ankommen
Kennenlernen auf interaktive Art
Live-Übung mit den Teilnehmern

Ein interaktiver Start in die 2. Hälfte der Veranstaltungsreihe 2015.
Ansgar Schöllgen vom mib - Management Institut Bochum führte ins Thema der Emotionen in Veränderungsprozessen.

  • Warum werden Veränderungsprozesse als kompliziert und anstrengend wahrgenommen?
  • Umgang mit Emotionen und Gruppendynamik in Veränderungsprozessen
  • Typische Abwehrverhaltensweisen in Veränderungsprozessen
  • Warum scheitern so viele Veränderungsprozesse oder werden als gescheitert wahrgenommen?
  • Wie kann ich komplexe Veränderungsprozesse unterstützen?
  • Wie kann Veränderung erfolgreich und reibungsarm verlaufen?
  • Facilitation als Mittel für Change Management
  • Wertschätzender Umgang mit und auflösen von Abwehrverhalten in Veränderungsprozessen
  • Übungen zum Thema „Umgang mit Abwehr von Veränderungen“ und viele Beispiele aus dem Berufsalltag machen den Vortrag lebendig

 

Mit Live-Übungen machte er deutlich, was in und mit uns passiert, wenn es "eng" wird.

Das Feedback war hervorragend und die Themen wurden bei Snacks, Getränken und guten Gesprächen vertieft.

Das advena hotel hohenzollern war für diesen Abend unser Gastgeber und sorgte in angenehmer Atmosphäre für einen stimmungsvollen Rahmen.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für diesen tollen Abend.

Und da die Nachfrage zu den begrenzten Plätzen so stark war, werden wir diese Veranstaltung am 04. November 2015 wiederholen. Schauen Sie unter "Terminen"....

Sommerfest 2015 des BVMW verdient seinen Namen!

Unser diesjähriges Sommerfest auf dem Gelände des GartenWerk DUKAT machte seinem Namen tatsächlich alle Ehre. Bei hochsommerlichen Temperaturen und einer ganz leichten Brise ließ es sich doch gut feiern.

Die Gastgeber Birgit Koormann und Sven Ernst haben mit viel Aufwand eine Atmosphäre geschaffen, die gute Stimmung, hervorragende Gespräche und viele neue Eindrücke hervorbrachte.

Zur Begrüßung hatten sich die Experten der Spirit 049 GmbH einige tolle Welcome-Drinks (mit regionalem Gin!!) einfallen lassen. Die Steakmeisterei hatte sich der Versorgung rund um den Grill angenommen und Jean-Francois Pelletier (Das Wein Cabinet) bot eine sommerliche Auswahl seiner attraktiven Weine an.

Die Herzblut Veranstaltungen GmbH bot die Möglichkeit, sein künstlerisches Talent zu entdecken oder weiter zu entwickeln.

Danke an unsere Mitglieder und Gäste für so viele tolle Ideen und das Engagement!

Nun heißt es: "Farewell und Auf geht´s in die Ferien!"

Gewinnen Sie hier einige Impressionen...

Noch mehr Bilder...

BVMW - FOKUS Nachwuchs "Wie tickt die Jugend?"

Volles Haus und tolle Stimmung: Rektorin Roswitha Rengers, Dr. Jan-Uwe Rogge, Michael Woltering (BVMW), Christian Göwecke (BVMW) und Konrektor Heinz Bentlage
Referent Dr. Jan-Uwe Rogge
Rund 300 Teilnehmer waren begeistert

Eine überaus erfolgreiche Veranstaltung unserer FOKUS-Reihe haben wir am 30. Juni in der Oberschule Twist erleben dürfen.

Nach dem Motto "Wirtschaft geht in die Schule" waren wir zu Gast in dieser mehrfach ausgezeichneten Lehrreinrichtung, die sich durch eine exzellente Vorbereitungsarbeit für das Wirtschafts- und Berufsleben etabliert hat.

Unser Referent Dr. Jan-Uwe Rogge hat in seinem -wie immer- lebendigen, aus dem Leben gegriffenen und nicht zuletzt witzigen Vortrag die heranwachsenden Menschen skizziert und viele Teilnehmer konnten nicht umhin, ein Stück von sich selber zu entdecken.

Begrüßt wurde das Plenum von Christian Göwecke (BVMW) und Michael Woltering (Mitglied der Bundesgeschäftsleitung des BVMW). In seinem Grußwort nahm Michael Woltering Bezug auf eine aktuelle Studie, die faktisch wiedergibt, was junge Menschen denken, tun und in Zukunft wollen.

Die engagierte Rektorin Roswitha Rengers hat mit Ihrem Kollegium einen Abend der besonderen Art geschaffen. Wir konnten auf sehr lockere Art und Weise Schüler, Eltern, Lehrer und Unternehmer an eien Punkt zusammen und damit in den Dialog bringen. Das war eine Meisterleistung und die Reaktionen der Teilnehmer zeigen, dass wir in dieser Kooperation den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Danke nach Twist an die Oberschule -Schule am See-!

BVMW Meeting Mittelstand: Top Arbeitgeber hin oder her, was wirklich zählt!

"Wenn wir uns nicht bewegen, bewegt sich nichts!"


Das Motto "Bewegung" prägte diesen Abend bei der Lemförder Logistik in Lotte.

Das war doch mal richtig klasse!
Empfang zwischen Kisten und Paletten, Break-Dance-Weltmeister als Kick-Off und Vortrag in der Lagerhalle!

Das Thema "BEWEGUNG" mal wirklich bewegt umgesetzt.

Herzlichen Dank für den Abend an den Gastgeber Lars Heider und sein Team von LemLog in Lotte bei Osnabrück...

Die beiden Karten für das Forum Führung hat gewonnen: Frank Wehrmann - Wehrmann Transport GmbH.
Herzlichen Glückwunsch!


BVMW Business-Frühstück Forderungsmanagement als Kundenbindung

Referent Till Völzke (prodefacto) & Christian Göwecke (BVMW)

Der Geschäftsführer der Prodefacto Forderungsmanagement GmbH -Till Völzke- stellte auf unserem Business - Frühstück am 15. Mai die Möglichkeiten und Hintergrundinformationen zum Thema Forderungsmanagement vor.

Nicht nur dass durchschnittlich 55 Mrd. (!) Euro Forderungen in der deutschen Wirtschaft kursieren. Ein Großteil dieser Ansprüche wird durch falsches Mahnverhalten verschenkt, bzw. nicht annährend durchgesetzt.

Dabei ist intelligentes Forderungsmanagement ein Element der Kundenorientierung und damit auch beim Vertrieb anzusiedeln und nicht in der Buchhaltung, so der erfahrene Unternehmer. Es ist vielmehr das Wissen vom Kunden, das hier von den Unternehmen vernachlässigt wird.

Ein interessanter Einblick mit einigen neuen Impulsen und Perspektivwechseln.

 

 

Herzenssache Kunde mit Edgar Geffroy am 11. Mai 2015 in Lingen

Toller Start: Das Team vom BVMW Osnabrück-Emsland
Gute Stimmung: Die Sponsoren der Veranstaltungsserie
Ein stimmungsvoller Referent: Edgar Geffroy

Zu Gast bei der connectiv! eSolutions GmbH war der Abend mit Erfolgsautor Edgar Geffroy ein voller Erfolg. Die Auftaktveranstaltung zeigte, das der BVMW thematisch wieder am Puls der Zeit ist und setzt dieses Format bundesweit fort.

Der Autor und Top-Redner Edgar K. Geffroy revolutionierte mit seinen Bestsellern die Welt von Unternehmern, Marketingverantwortlichen und Verkäufern – mit 250.000 verkauften Exemplaren in 25 Ländern. „Das Einzige, was stört, ist der Kunde“ behauptete sich 100 Wochen in den Top-Ten-Listen!

Aktuell stellt Geffroy fest: „Der Trend zur Emotionalisierung ist gerade dabei, die Geschäftswelt zu verändern. Die erfolgreichen Unternehmen von morgen sind die, die es schaffen, das höchste Einfühlungsvermögen für den Kunden aufzubringen!“ Gleichzeitig steht fest, dass wir uns inmitten einer digitalen Realität befinden: Das Internet verändert grundlegend die Art, wie wir kaufen, leben und arbeiten. Alte Geschäftsmodelle verschwinden und neue entstehen. Trotzdem glauben viele Unternehmen immer noch, sie könnten ihr Business so weitermachen wie bisher.

In seinem Vortrag „Herzenssache Kunde – in einer digitalen Welt“ konnte Edgar K. Geffroy konkrete Ideen, Firmenbeispiele und Lösungen vermitteln, um auch unter diesen neuen Rahmenbedingungen erfolgreich zu sein – die Teilnehmer haben die Chance direkt von diesen Erkenntnissen profitieren! Sie können bereits am Folgetag Ihr Konzept für mehr Erfolg im eigenen Business über das Internet vorbereiten und praktisch umsetzen!

Gastgeber Hermann Sillies (connectiv! eSolutions Gmbh) und die Sponsoren Dell, CEWE Print und MSO Digital waren voll des Lobes über den Referenten und die tolle Resonanz. Die Location Halle 31 auf dem Campus Lingen sprach dabei für sich.

Bodo Janssen und der Upstalsboom-Weg: Wertschöpfung durch Wertschätzung

von links: Christian Göwecke (BVMW), Bettina Cramer, Anja Weiler, Bodo Janssen und Dieter Hommers (alle Upstalsboom)
Volles Haus mit gespannten Gästenbei der SIEVERS-Group
Referent & Unternehmer Bodo Janssen

Mit unserem Meeting Mittelstand vom 29. April 2015 in Osnabrück haben wir offensichtlich das Thema schlechthin getroffen. In einer überbuchten Veranstaltung hat uns der sympathische Unternehmer Bodo Janssen (BVMW Mitglied) einen tiefen Einblick in den Veränderungsprozess seines Unternehmens gewährt.
Wertschöpfung durch Wertschätzung sind dort nicht nur Worthülsen des Leitbildes sondern gelebte Wirklichkeit!

"Wie schaffe ich es, dass meine Mitarbeiter es lieben, im Unternehmen tätig zu sein?"
Diese Frage stellte sich auch Bodo Janssen, (geschäftsführender Gesellschafter der Upstalsboom Hotel & Freizeit GmbH) als er vor mehr als 4 Jahren eine Mitarbeiterbefragung  durchführte.
Das Ergebnis war vernichtend:
Die Mitarbeiter waren zu 70% unmotiviert und wünschten sich auch eine andere Führung. "Wir brauchen einen anderen Chef als Bodo Janssen" war die Aussage. Das saß!

Ab diesem Zeitpunkt drehte Bodo Janssen die Führungs- und Unternehmenskultur "auf links" und begann, das Unternehmen neu aufzustellen. Der Erfolg dieser Bemühungen ist die Verbesserung der Zufriedenheitswerte von Kunden und Mitarbeitern auf Spitzenplätze. Aber der Prozess hat auch den Unternhemer selber verändert und zwar zu allererst!

Der Umsatz hat sich annähernd verdoppelt!
Trotz aller Skeptiker und Bedenkenträger hat sich Bodo Janssen nicht von seinem Traum abbringen lassen: Ein Unternehmen mit glücklichen Mitarbeitern!

Wir erlebten einen sympathischen Mann, der uns mit auf die Reise genommen hat, den Veränderungsprozess in seinem Unternehmen nachzuvollziehen.

In langen Gesprächen hatten die Teilnehmer des Abends die Möglichkeit mit einigen Mitarbeitern des Unternehmens zu sprechen, die aus Ihrer Sicht über den Prozess und die Arbeit im und am Untenrehmen berichteten.

Das ist Mittelstand live!

Ein ganz besonderer Dank geht an Marco Naber und Klaus Gerdes-Röben von der SIEVERS-Group, die als Gastgeber diesen Abend ermöglichten und unsere Arbeit in der Region damit in besonderer Weise unterstützen.

Wie tickt die Jugend?

Voller Erfolg: Patrick Meinhardt (BVMW Berlin), Peter Schulz (Oldenburgische Landesbank AG), Dr. Jan-Uwe Rogge, Christian Göwecke (BVMW Osnabrück), Michael Zirbes (QRC Group)

BVMW FOKUS Nachwuchs in Osnabrück

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe BVMW FOKUS fand am 5. März 2015 in den Osnabrücker Werkstätten ein Abend mit dem Pädagogen und Speaker Dr. Jan-Uwe Rogge statt.

Rund 130 Unternehmer und Unternehmerinnen folgten der Einladung in die größte Werkstätte für Menschen mit Behinderung in der Wirtschaftsregion. Die Osnabrücker Werkstätten sind ebenfalls BVMW-Mitglied und richten regelmäßig Veranstaltungen aus – bis hin zum Forum Führung in 2013.

Der Referent Jan-Uwe Rogge widmete sich mit seinem Beitrag den jungen Menschen in unserer Gesellschaft, die eine deutliche Veränderung in der Wirtschaft erfahren. Heute sind Unternehmen nämlich darauf angewiesenen, sich bei den zukünftigen Mitarbeitern zu bewerben. Die demografische Entwicklung sorgt nachhaltig für diesen Wandel. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist es sinnvoll, ein neues Verständnis für unseren Nachwuchs zu entwickeln. Bekannte Muster haben keine Bedeutung mehr. Junge Menschen brauchen und wollen Führung annehmen und sich begleitet entwickeln. So Dr. Rogge, der aus seinem reichen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen berichten kann. Dies tut er auf eine unterhaltsame und humorvolle Art und Weise, die auch zum Nachdenken und Reflektieren ermuntert.

Neben den Sponsoren der Oldenburgischen Landesbank AG und der QRC Group war auch der Leiter der BVMW Politik und Öffentlichkeitsarbeit Patrick Meinhardt mit einem Grußwort präsent.

Verkauf mit Herz & Verstand - Das Nutbaser-Konzept bei der SIEVERS-Group Osnabrück

Ein gelungener Abend: Markus Brauchle (Nutbaser GmbH), Marco Naber (SIEVERS Group), Christian Göwecke (BVMW)

Das sind die Highlights für einen Wirtschaftsverband, der sich als Stimme der Unternehmer versteht:
Wenn ein Unternehmer anderen berichtet, wie er ein bestimmtes Thema im eigenen Unternehmen umgesetzt hat - eine Herzenangelegenheit eben.

So geschehen am 11. Februar 2015 bei der SIEVERS Group in Osnabrück.

Geladen hatte SIEVERS Geschäftsführer Marco Naber in die hervorragenden Veranstaltungsräume seines Unternehmens.
Dazu hatte Marco Naber Markus Brauchle von der Nutbaser GmbH eingeladen, die sich seit vielen Jahren erfolgreich mit der Implementierung dieser Vertriebsstrategie auseinandersetzt.

Beide zusammen haben den 100 Gästen des Abends sehr anschaulich und hochmotiviert den roten Faden in den strategischen Vertrieb gelegt - und das mit Herz und Verstand!
Nicht 08/15 - Sprüche sind der Weg, sondern das wirkliche Wahrnehmen der Kundenwünsche und das Öffnen der Herzen führen zum kaufen lassen!

Ein fantastischer Abend mit grandioser Stimmung, fröhlichen Menschen und hervorragender Bewirtung - eine BVMW Veranstaltung in allen Facetten!

Marco Naber und sein Team haben gezeigt:
Gelebte Herzlichkeit kann an allen Stellen im Unternehmen wirken.

Herzlichen Dank!

Pass auf was Du denkst! BVMW FOKUS Kommunikation mit Frank Wilde

Tolle Stimmung: Christian Göwecke (BVMW), Frank Wilde, Beate Böttger-Göwecke (BVMW) und Burkhard Steinriede (Deutsche Post AG, Direkt Marketing Center)

Am 05. Februar 2015 war Frank Wilde bei uns zu Gast.
Gemeinsam mit dem Direkt Marketing Center der Post haben wir den dynamischen Speaker und Trainer in Hochform erlebt.

Mit seinem schwungvollen und mitreissenden Vortrag machte er deutlich, wie sehr wir mit unseren Denkmustern verstrickt sind und wie unser Handeln davon bestimmt ist.
Es ist also vorhersehbar, dass es "menschliche Sollbruchstellen" gibt, die uns im täglichen Umgang zu schaffen machen.
Etwas mehr Gelassenheit und "sich mal feiern lassen" sind durchaus Rezepte, die zu einem leichteren Miteinander führen können.
Frank Wilde hat das auf seine unnachahmliche und liebenswert freche Art sehr plakativ in den FOKUS gestellt.

Nach seinem Vortrag haben wir bei Snacks und Getränken den Abend in der stilvollen Atmosphäre des Steigenberger Hotel Remarque ausklingen lassen.
Unsere fast 140 Gäste waren sich einig: Ein klasse Abend mit vielen Impulsen!

 

 

Meat & Great bei Aperol und Bier
Welcome mit kleinen Leckereien
Live-Test der Steak-Profis

Steak & Strategie - Willkommen bei frischen Konzepten und prima Steaks!

Mit der letzten Veranstaltung des Jahres 2014 haben wir nochmal einen Stop in der Steakmeisterei eingelegt. Nach einem come-together mit kleinen Apetitmachern aus der Profiküche ging es zunächst an den Inhalt. Mit dem Canvas-Konzept neue Geschäftsmodelle entwickeln war unser Leitthema.

"Live und in Farbe" erproben konnten wir dann das frische und leckere Konzept der Steakmeisterei in Osnabrück. Die Macher Frank Friesendorff und Tobias Neumann stellten uns Ihre Vision von regionalen Produkten, handwerklich perfekter Küche und kundenorientiertem Service vor.

Das Team der Steakmeisterei achtet bei der Auswahl der Produkte und Lieferanten auf die regionale Herkunft und auf "geerdete" Waren. Das Fleisch aus dem angrenzenden Münsterland ist von ausgesuchter Qualität und wird bis zu 12 Wochen einem Reifungsprozess unterzogen. Dry-Aged-Beef ist das Ergebnis, das auf dem Teller jeden Steakfreund begeistert.

Ursprünglicher Geschmack und unverfälschter Genuss stehen hier im Fokus.

Rund 20 Biersorten mit wirklich sehr eigenen Typen und ungewöhnlichen Geschmackserlebnissen machen den Aufenthalt für Bierfreunde zu einem Event.

Auch die Weine und Kaffeesorten sind mit dem Blick auf Besonderheit ausgewählt worden. Eine Top-Adresse für Menschen, die gerne Neues entdecken.

Ein toller Abend zum Jahresabschluss und als Ausblick auf eine spannende Veranstaltungsaison 2015 mit dem BVMW Team Osnabrück.

Auf bald! 

Forum Führung 2014 mit Prof. Dr. Arnold Weissman

Ein voller Erfolg: Christian Göwecke, Prof. Arnold Weissman, Beate Böttger-Göwecke, Gastgeber Berthold Konjer, Michael Woltering
Im Gespräch mit den Sponsoren: Klaus Brüggenolte (Telekom), Peter Schulz (Oldenburgische Landesbank AG), Berthold Konjer (Audi Osnabrück) & Michael Woltering (BVMW)

Am 19. November 2014 war es wieder soweit: Das Team des BVMW Osnabrück begrüßte zur jährlichen Spitzenveranstaltung Forum Führung über 200 Unternehmer im AUDI-Zentrum Osnabrück.

Prof. Weissman nahm in einem hervorragenden Vortrag Bezug auf die Anforderungen und Aufgaben von Inhabern und Geschäftsführern wenn es darum geht, Zukunftsfähigkeit in den Unternehmen des Mittelstandes zu gestalten. Die Bedeutung von guter Führung und die Wirkung auf die Mitarbeiter und Kunden nahm er in einen besonderen Fokus. Unternehmenskultur als Triebfeder für den Erfolg von Familienunternehmen nimmt für den erfahrenen Unternehmer und Lehrstuhlinhaber eine besondere Position ein. Prof. Weissman überzeugte mit seiner sympathischen Art und professionellen Haltung die Zuhörer, da er authentisch aus seinen Erfahrungsfeldern berichten kann.

Für einen einladenen Rahmen sorgten Berthold Konjer und sein Team vom Audi-Zentrum Osnabrück. Ein gelungener Abend und reichlich positives Feedback der Teilnehmer. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

10 Jahre LWsystems - wir gratulieren herzlich!

V.l.: Ansgar Licher, Matrin Werthmöller, Michael Woltering

Am 4. Oktober 2004 fiel der Startschuss für die Erfolgsgeschichte von LWsystems. Was aus einer einfachen Idee zweier Gründer entstand, nämlich qualifizierte Dienstleistungen rund um Linux und Open Source basierte IT-Lösungen anzubieten, ist im Laufe der Jahre zu einem etablierten Partner für viele Kunden unterschiedlichster Größen und Branchen herangewachsen. Beim "Linux Solution Day 2014" am 23. Oktober 2014 blickten die Gesellschafter Ansgar Licher und Martin Werthmöller auf zehn aufregende und fruchtbare Jahre zurück - im historischen Ambiente des repräsentativen Iburger Schlosses.

Als Leiter der BVMW-Wirtschaftsregion befindet sich Michael Woltering in einem kontinuierlichen Austausch mit Geschäftsführer Ansgar Licher, der sich als mittelständischer Unternehmer und herausragender Netzwerker einen hervorragenden Namen in der Region gemacht. Um auch für die Zukunft fit und gesund zu bleiben, übergab Woltering den Geschäftsführern das "Erste Hilfe Büro" der Bad Iburger Fima notfallkoffer.de, ebenfalls ein engagiertes BVMW-Mitglied (Foto: Hermann Pentermann).

FOKUS Motivation - Unternehmensklang! in Meppen

Das Ergebnis waren 150 top motivierte Unternehmer und eine Stimmung, die die Erlebnisse des Abends widerspiegelte!

BVMW Vorstand und Unternehmer Jens Bormann machte den Einstieg und brachte die Zuhörer in das Thema. Am Beispiel seines Unternehmens zeigte er, was dort getan wird, um eine Kultur der Leistungsfreude und Leidenschaft zu erzeugen.
Eine Vielzahl von Preisen und Awards zeigt, dass hier nicht drüber geredet, sondern aktiv getan wird.

Der Top-Act des Abends war der Auftritt von Drum-Café, der führende Anbieter von Percussion-Events. Ein interaktiver Erlebnistransfer für Motivation, Rhythmus, Führung und Freude machte deutlich, auf welche Weise Motivation und Freude wirken können. Die Trommel-Profis begeisterten die Teilnehmer und sorgten für eine fantastische Stimmung beim anschließenden come-together.

Ein ganz besonderer Dank geht an das Team des Autohaus Schwarte, das mit großem Einsatz und perfekter Szene für einen so stimmungsvollen Abend gesorgt hat und an die Sponsoren des Abends Remondis Industrieservices und Niedersachsenpark GmbH!

Stil und Etikette zum Frühstück

Ein charmantes Frühstück: Susanne Beckmann (Business Coach) und Gastgeberin Beate Böttger-Göwecke (BVMW Osnabrück)

Zum Unternehmerfrühstück des BVMW Osnabrück konnten wir die erfahrene Trainerin Susanne Beckmann begrüßen. Sie gab dem vollbesetzen Plenum Impulse und Ideen zum Thema Auftritt, Wirkung und Etikette. Nicht mit erhobenem Zeigefinger sondern mit charmanter Leichtigkeit brachte Sie die Teilnehmer interaktiv ins Thema.

So macht Frühstück wirklich Spaß!

Susanne Beckmann war viele Jahre auch für international aufgestellte Unternehmen tätig und weiß wovon Sie spricht.
Denn Sie weiß - Der erste Eindruck ist entscheidend und dafür hat man nur eine Chance!

Da Susanne Beckmann mit diesem Thema die Teilnehmer zu einer Vielzahl von Nachfragen anregte, werden wir dieses Feld mit weiteren Veranstaltungen erneut aufgreifen und fortsetzen. Die ersten Ideen dazu haben wir schon...

Die Marke macht´s! Meeting Mittelstand bei Riviera Pool

Die Marke macht´s (von links): Björn Schöne (Schöne Medien GmbH), Christian Göwecke (BVMW), René Horstmann (Silverleafs), Guido & Uwe Rengers (Riviera Pool) freuen sich über einen tollen Abend in entspannter Atmosphäre.
Begrüßung der Teilnehmer "am Pool"
Der Gastgeber Guido Rengers - live aus der Praxis!

Zu Gast bei Riviera Pool, haben sich 80 Unternehmer und Unternehmerinnen in einem aussergewöhnlichen Ambiente einem wirklich spannenden Thema gewidmet.

Die "Marke macht´s" bot thematisch viel Raum für unterscheidliche Referenten:

René Horstmann - Creative Director der Stil-Manufaktur Silverleafs
"Starkes Design geht durch den Magen" - Eine nachhaltige Markenentwicklung durch innovative Gestaltung.

Björn Schöne - Geschäftsführer der Schöne Medien GmbH - Büro für Markenkommunikation
"Die Liebe zur Marke"
- Wie Sie Kunden durch emotionale Ansprache binden und damit bessere Ergebnisse erzielen.

Guido & Uwe Rengers - Geschäftsführer / Gesellschafter der Riviera Pool GmbH
"Die Marke Riviera Pool"
- Der Weg des Familienunternehmens zum Marktführer.
Ein lebendiges Praxisbeispiel aus dem Mittelstand als Impulsgeber.

Nach den Vorträgen hatten alle Teilnehmer reichlich Gelegenheit, bei guten Gesprächen, gekühlten Getränken und leckeren Snacks neue Kontakte zu knüpfen. Zu entdecken gab es dabei die beeindruckenden Ausstellungsräume eines Marktführers im Mittelstand. Ausserdem wurde Lust gemacht auf ein entspannendes Ambiente in einer Welt aus Swimming- und Whirlpools.

Danke an die Gastgeber, Familie Rengers!

Meeting Mittelstand mit Prof. Dr. Reinhold Würth: "Mit einem Dreh zum Welterfolg..!"

Ein großartiger Abend: Beate Böttger-Göwecke, Christian Göwecke (beide BVMW Osnabrück) und Prof. Dr. Reinhold Würth

Das Meeting Mittelstand mit Prof. Dr. Reinhold Würth am 8. Mai 2014 war ein voller Erfolg!

In der vollkommen ausgebuchten (und neuen) Niederlassung des Weltmarktführers in Osnabrück trafen sich über 180 Unternehmer aus der Wirtschaftsregion zum Stelldichein.
In seinem fesselnden Beitrag schilderte Prof. Würth die Entstehungsgeschiche der Unternehmens-Gruppe. Heute sind rund 64.000 Mitarbeiter in 80 Ländern im Einsatz.
Aber nicht Zahlen, Daten, Fakten standen im Fokus, sondern die Tatsache, dass Prof. Würth mit der Konzentration auf den Menschen den Erfolg seines Unternehmens erklärt.

"Nur wenn es den Menschen gut geht, geht es auch mir gut",
sagt der lebenserfahrene und mit 79 Jahren noch immer visionäre Verkäufer (wie er sich selber nennt).
Dazu gehört für ihn auch das Engagement in Gesellschaft, Sozialwesen, Kunst und Kultur. Neben dem firmeneigenen Museum sind eine Schule, ein Hotel für behinderte Mitarbeiter, Musik-Festivals und Sportlerförderung Elemente des Engagements, um nur einige Punkte zu nennen.
Der erfahrene Pilot ist mit sich und dem Unternehmen noch immer in der Phase des "Werdens", damit Innovation und Entwicklung Raum zur Entfaltung haben.

Danke, Prof. Würth für diesen wunderbaren Abend und den großartigen Beitrag für unsere begeisterten Gäste.

Dieser Dank gilt auch dem Team der Würth-Niederlassung Osnabrück, das mit unermüdlichem Einsatz zu dieser Veranstaltung beigetragen hat.

BVMW in Kooperation: ikn 2020 - mobile Economy

Kongress ONE DAY 2014

Tages-Kongress für Unternehmen zum Thema Smartphone, Tablet und Co. im betrieblichen Einsatz

Am 10. April 2014 fand im Schloss Osnabrück der Kongress „ONE DAY – mobile economy“ statt.
Drei Keynotes von bundesweit führenden Experten auf dem Gebiet der mobilen Internetnutzung zeigten Trends und zukünftige Entwicklungen dazu auf, wie Smartphones und Tablet für Marketing, Vertrieb, Service und weitere Anwendungen für Unternehmen eingesetzt werden können. 

Der Kongress „ONE DAY – mobile economy“ wird organisiert von der Niedersachsen-Initiative ikn2020. Diese Initiative wird vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium und aus kommunalen Mitteln finanziert und hat die innovative Wirtschaftsförderung im IT-Bereich zum Ziel.

Das Programm des Kongresses „ONE DAY – mobile economy“ wurde von einem Kuratorium, bestehend aus sieben Professoren von verschiedenen niedersächsischen Hochschulen, zusammengestellt. Die fachliche Qualität der Vorträge und der konkrete Anwendungsbezug bieten einen großen Mehrwert für Unternehmen aus allen Branchen, um sich für zukünftige Einsatzmöglichkeiten mobiler IT-Lösungen erfolgreich aufzustellen.

Der Kongress richtete sich in erster Linie an Geschäftsführer, Entscheider und IT-Leiter aus dem Mittelstand.

"Find ich gut- Mach ich auch nicht" Kopfknoten und andere Entwirrungen

Emanuel Koch, BusinessSpeaker
Alexander Wolf, Obliquitas

"Kopfknoten und andere Entwirrungen" waren das Thema in der Auftaktveranstaltung am
16. Januar 2014 in Osnabrück.
Seien es die guten Neujahrsvorsätze oder unternehmerische Entscheidungen, das Scheitern der
Umsetzung beginnt im Kopf.

Emanuel Koch und Alexander Wolf zeigten den Teilnehmern auf, wie andere Denkweisen oder ein
anderes Herangehen wirtschaftliche Lösungen bieten.
Anhand von praktischen Beispielen stellten beide Redner tägliche Situationen vor, die uns immer
wieder an unsere Grenzen bringen und präsentierten auch Lösungsvorschläge dazu.
Nach 2 mit viel Wissen und Humor gespickten Vorträgen und einem delikaten Frühstück starteten
rund 40 Unternehmer mit eindeutig weniger "Kopfknoten" in den Tag.

Ein herzliches Danke schön geht an Emanuel Koch und Alexander Wolf, sowie das Team des
Advena Hotels.


Mobilität im Unternehmen

Freuen sich über einen tollen Abend: Dieter Wojacki (Containertransporte Wesseler GmbH), Ctrack Geschäftsführer Ralph Ebbinghaus und Christian Göwecke vom BVMW Osnabrück.

Meeting Mittelstand bei der Ctrack Deutschland GmbH am 10. September 2013 in Bissendorf

Ctrack Geschäftsführer Ralph Ebbinghaus und sein Team hatten in das Technologie Centrum Bissendorf eingeladen, wo sich auch der Firmensitz befindet.

In seinem Vortrag erläuterte Ralph Ebbinghaus sehr bildlich und an konkreten Beispielen, wie die eingesetzten Systeme nicht nur die Aufgaben eines Fahrtenbuches übernehmen, sondern auch bei der Ortung von entwendeten Fahrzeugen und zur Optimierung der Einsatz- und Laufzeiten herangezogen werden können.

Unterstützt wurden die Ausführungen durch einen Erfahrungsbericht aus der Praxis. Dieter Wojacki von der Containertransporte Wesseler GmbH in Melle gab ein Statement zu den Einsatzmöglichkeiten und den Effekten ab.

Die über 50 Teilnehmer waren beeindruckt, welche zusätzlichen Aufgaben und Anforderungen so bewältigt werden können. Nicht zuletzt die möglichen Kosteneinsparungen durch verminderten Treibstoffbedarf fanden großes Interesse.

Bei Snacks, Getränken und guten Gesprächen endete der Abend in einer innovativen Location.

Klimabotschafter Zoo Osnabrück

Blockheizkraftwerk & Hackschnitzelanlage im Zoo
Frank Hanneken (Energieberater)

Am 5. September 2013 folgten wir gerne der Einladung des Zoos, der sich mit einem ausgefeilten Energiekonzept einen Namen als "Energiesparzoo" gemacht hat.
Ob Solar, Wärmerückgewinnung, ein Blockheizkraftwerk, die Hackschnitzelanlage oder die Oberflächenheizung, denn auch die Elefanten mögen es gerne kuschelig....
Wir bekamen auf dem Weg durch den Zoo viele Einzelheiten und Blicke hinter die Kulissen und Aquarien. Der Energieberater Frank Hanneken und Lisa Josef (PR und Marketing im Zoo) gaben spannende Informationen zum Vorher und Nachher der Energieanlagen. So spart der Zoo mit all diesen Veränderungen jährlich bis zu 120.000 Euro Energiekosten.

Auch mit den Abfällen läßt sich nicht nur Geld sparen sondern auch Geld verdienen. Christian Gehrke von Hellmann Process Management stellte ausführlich dar, wie die Rohstoffsammlungen wirtschaftlich genutzt werden können.

Weitere Informationen zum Energiemanagement des Zoos und wie Sie den Zoo für Ihr Unternehmen nutzen können, bekommen Sie bei Lisa Josef.

Schluss mit 1/2 Sachen im Verkauf

Oliver Schumacher

Der Kunde kauft immer & wie Sie Ihren Preis leichter durchsetzten...
Das waren die 2 Themen im Unternehmerfrühstück am 29. August.
Oliver Schumacher, Verkaufstrainer aus Lingen, stand den Unternehmern Rede und Antwort und stellte zahlreiche Möglichkeiten anhand von praxisnahen Beispielen vor, wie Sie Ihrem Kunden in Preis und Leistung überzeugen können.
Über 40 Unternehmer folgten an diesem Morgen der Einladung in das Advena Hotel Hohenzollern und haben neben einem delikaten Frühstück, auch Ideen und Anregungen für die kommenden Verkaufsgespräche und Angebote mitgenommen.

Mehr von Oliver Schumacher zum Thema Verkaufsgespräche hören sie auch unter:
www.verkaeuferhoerspiel.de

 

 

BVMW Sommerfest 2013

Ab in den Sommer!

Über 50 Mitglieder der Wirtschaftsregion Osnabrück folgten der Einladung des BVMW-Teams zu einem fröhlichen Sommerfest auf dem Gelände der BVMW-Geschäftsstelle.

Neben kühlen Getränken und natürlich einem leckeren Grillbuffet konnten alle Teilnehmer Ihre Geschicklichkeit bei einer kleinen Mölkky-Meisterschaft prüfen. Das Finnische Kultspiel sorgte für Top-Stimmung und der Sieger bekam als Sieg-Trophäe zwei Karten für das BVMW-Forum Führung in Bielefeld.

Allen Mitgliedern, Freunden und Partnern wünschen wir schöne Sommer- und Urlaubstage!

Einen ganz herzlichen Dank an unsere Mitglieder & Sommerfest-Sponsoren:

  • advena hotel hohenzollern, Osnabrück,
  • Zing!
  • BodenButler, Sascha Bettenbrock, Bramsche
  • IGONIA, Osnabrücks griechische Ecke
  • Feines von Hemmen KG, Haren an der Ems
  • Kommunikations- & Medienagentur medienweite GmbH & Co. KG

Unternehmer-Frühstück Außenwirtschaft & gesellschaftliches Engagement

Ein interessanter Morgen (von links): Christian Göwecke (BVMW Osnabrück), Father Franklin (Bhopal), Jürgen Fluhr (Indienhilfe Deutschland e.V.), Dr. Badrudin Amershi (CPO-IM, Osnabrück)

Am 23.05.2013 hatten wir Dr. Badrudin Amershi aus Osnabrück und Father Franklin aus Bhopal zu Gast. Mit Dr. Amershi gab uns ein ausgewiesener Experte für Internationalisierung von Unternehmen einen Einblick in die richtige Strategie, wenn es um die Schritte in andere Länder geht. Im Anschluss daran berichtete Jürgen Fluhr (Vorstand der Indienhilfe Deutschland) über die Aktivitäten seiner Organisation für und in Indien. Gemeinsam mit Father Franklin, der die angeschobenen Projekte vor Ort betreut, berichteten beide über die Verwendung der Geldmittel in Indien. Hier werden nicht Almosen einfach verteilt, sondern spezifische Projekte entwickelt und gefördert, die den jungen Menschen vor Ort eine berufliche und damit existenzielle Perspektive eröffnen. "Bildung statt Armut" ist das engagierte Motto!

Hier weitere Informationen über die umfangreichen Projekte und Unterstützungsmöglichkeiten: Indienhilfe Deutschland e.V.

Pecha Kucha "Chefsache" bei der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück

v.l.n.r. Andrea Kolf (Kolf PR & Kommunikation), Axel Schliebe (Schliebe und Partner), Monika Keller (Businesscoach), Lisa Josef (Zoo Osnabrück), Philipp Strunk (F1-innovate GmbH), Caroline Appelbaum (MeinLeben-MeinFilm), Susanne Wolff (hho osnabrück) & Uwe Schumacher (Niedersachsenpark)

Am 23. Mai 2013 ging es wieder um die "Chefsache".

Mit insgesamt 8 Vorträgen rund um die Themen:

  • Employer Branding (P+R Konzept Kommunikation)
  • vielfältige Talente (Heilpädagogische Hilfe Osnabrück)
  • Verwaltungsprozesse (f1 innovate GmbH)
  • Mitarbeitergewinnung und -bindung (Schliebe & Partner)
  • Arbeitgeberattraktivität (Monika Keller Managementberatung)
  • "tierische Kundenbindung" (Zoo Osnabrück)
  • History Marketing (Filmemacherin Caroline Appelbaum)
  • Entwicklung eines Industrieparkes (niedersachsenpark GmbH)

Die Teilnehmer erlebten eine Vielfalt an Themen und Eindrücken rund um das Leitthema.
Vielfalt, Praxisnähe und Humor der Redner trafen auf den Punkt und ergaben einen kurzweiligen und kommunikativen Abend.

Ein Thema stand immer wieder im Raum: Mitarbeiter finden und Mitarbeiter binden; hierzu wurden viele Wege und Anregungen von den Vortragenden aufgezeigt, das eigene Unternehmen zu einer Arbeitgebermarke zu machen und dauerhaft beständig am Markt präsent zu sein.

Mit einem durchweg positiven Resümee, angeregenden Gesprächen und einem leckeren Imbiss fand der Abend einen passenden Ausklang.

Meeting Mittelstand - Erfolgreicher E-Commerce!

E-Commerce als Thema eines interessanten Abends (von links): Manuel Wortmann (basecom GmbH), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück) und Marc Logemann (Logentis GmbH)

E-Commerce ist der Wirtschaftssektor mit kontinuierlichen Wachstumszahlen und einer ebensolchen Prognose für die Zukunft. Was man bei einem Einstieg in diesen Bereich mit seinem eigenen Web-Shop beachten sollte, haben uns am 08. Mai 2013 im Druckzentrum Osnabrück zwei Referenten gezeigt, die es wissen müssen.

Manuel Wortmann (Geschäftsführer der basecom GmbH) und Marc Logemann (Geschäftsführer der Logentis GmbH) - beides Osnabrücker Unternehmen - haben in Ihren Impulsvorträgen die Hintergrundinfos zur Web-Präsenz einerseits und die Anforderungen an Lagerhaltung, Versand und Retrourenbehandlung (bis zu 70%!) andererseits sehr anschaulich beleuchtet.

Die Praxisnähe hat die Teilnehmer sehr überzeugt und nach einem Come together mit guten Gesprächen und neuen Kontakten bei Snacks und Getränken, konnten wir Resüme über einen gelungenen Abend ziehen.

Meeting Mittelstand bei Felix Schoeller SCT GmbH & Co. KG in Osnabrück

Ein informativer Abend mit einem echten Spezialthema: Christian Göwecke (BVMW Onsabrück), Silvia Fien (Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG), Frank Meyer-Niehoff (Felix Schoeller SCT GmbH & Co. KG)

Hightech in Logistik und Lagerhaltung

Unter diesem Moto hatte die Felix Schoeller Supply Chain Technologies GmbH & Co KG zu einem Vortragsabend in den Stammsitz nach Osnabrück geladen. Fast 60 Unternehmer und Unternehmerinnen waren dieser Einladung gefolgt. Neben dem zentralen Thema der berührungslosen Transpondertechnik in der Logistik (RFID) und dem darin eingebetteten Erfahrungsbricht der Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co KG, ließ es sich das Team um Geschäftsführer Frank Meyer-Niehoff nicht nehmen, die Ursprünge des Unternehmens (Herstellung von Foto- und Spezialpapieren) in einem Unternehmensrundgang zu zeigen.

In einer sehr persönlichen Atmosphäre, gepaart mit engagierter Gastgeberschaft, blieb den Teilnehmern auch ausreichend Zeit, bei Snacks und Getränken die Kontakte zu vertiefen.

 

Meeting Mittelstand - Neuromarketing!

Zum Meeting Mittelstand am 17.04.2013 hatte die poggenpohl GmbH & Co KG in Osnabrück eingeladen. Wie die Sinne unsere Kaufentscheidung steuern und beeinflussen erklärte die int. tätige Innenarchitektin und Fachjournalistin Andrea Tormin in Ihrem Vortrag. Aber nicht nur blanke Theorie hatte Sie parat, sondern konkrete Tips und Anwendungsbeispiele für die 60 teilnehmenden Unternehmer.

Trainer und Referent Alexander Wolf legte noch mal nach. In seinem Vortrag machte er deutlich, dass diese Aktivitäten im menschlichen Hirn sichtbar gemacht werden können und damit messbar sind.

Das Team um poggenpohl-Geschäftsführer Andreas van Lengerich nahm sehr konkret Bezug auf die Inhalte und überraschte die Teilnehmer mit einem exzellenten Catering. Gemeinsam mit dem Team von KochBühne in Bissendorf gelang ein Abend, der wirklich alle Sinne ansprach!

Ein tolle Veranstaltung mit viel Information, Netzwerk und einer Top-Location in Osnabrück.

 

Forum Führung "Respekt" mit René Borbonus am 06. März 2013

Forum Führung als Magnet: (von links) Christian Göwecke, Beate Böttger-Göwecke, Michael Woltering, Referent René Borbonus, Kay Lewinsky

Über 250 begeisterte Unternehmer und Unternehmerinnen erlebten ein Forum Führung der besonderen Art. Denn das Thema des Abends "Respekt" passt auf die Location, wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge: In den Osnabrücker Werkstätten ist Respekt die Grundlage für die Arbeit mit behinderten Menschen.

In seinem mitreißenden Vortrag hat Top-Speaker René Borbonus den Teilnehmern deutlich gemacht, welche Fallstricke in unserer täglichen Kommunikation lauern und was wir sowohl im betrieblichen als auch privaten Umfeld tun können, um achtsamer und damit auch erfolgreicher miteinander umgehen zu können.

Respekt ist der Sauerstoff unter den sozialen Elementen: Für das soziale Überleben unverzichtbar, aber nicht selbstverständlich in der Atmosphäre. Respekt setzt positive Energie frei: in Begegnungen auf Augenhöhe wie in Hierarchien. Im Spannungsfeld zwischen Delegation, Motivation und Kontrolle verleiht Respekt Führung Kraft.

Ein gelungener kulinarischer Abschluss und die Gelegenheit, viele gute Gespräche zu führen, rundeten den Abend ab.

BVMW Business Talk - Das Betriebsbüro

Tobias Wewers

Über 40 interessierte Unternehmer kamen zu unserem Business-Talk " Das Betriebsbüro" am 20.02.2013 im advena hotel hohenzollern in Osnabrück. Gastgeber Steuerberater Tobias Wewers und Frank Ormeloh von der Flexkontor GmbH stellten eine innovative EDV-Lösung vor, die eine deutliche Vereinfachung der Buchungsabläufe einerseits erlaubt und ein deutlich beschleunigtes Berichtswesen hergibt. Wichtig für das Bankgespräch oder die kurzfristige Liquiditätsplanung im Unternehmen. Einen Anwenderbericht "aus dem richtigen Leben" von Unternehmer Matthias Grabitz (eigens aus Hamm angereist) rundete diesen kurzweiligen und sehr informativen Abend ab.

Nach den Vorträgen nutzten die Teilnehmer bei Snacks und Getränken die Chance, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Bekanntschaften zu pflegen.

70 Unternehmer bei "Internetsicherheit versus LIVE-Hacking"

Engagiert und kenntnisreich: Gastgeber Marco Naber (Sievers Group, im Foto links).

Internetsicherheit spielt eine immer größere Rolle - nicht nur aus Sicht des Datenschutzes, sondern auch im Hinblick auf passende technische Lösungen. Am 22. Januar 2013 fanden sich 70 Unternehmer bei der SNC-Sievers in Osnabrück zusammen, um sich bei einem "Live Hacking" über Risiken, aber auch über Gegenmaßnahmen zu informieren.
Referenten waren waren Manuel J. Heinemann (SaphirIT GmbH, Osnabrück) zum Bereich "Datenschutz" sowie Götz Schartner (8com GmbH, Neustadt), der in einem lebendigen Beitrag Live-Hacking an praktischen Beispielen demonstrierte. Burkhard Steinriede (Deutsche Post Direct Marketing Center) stellte zahlreiche neue Funktionen des E-Post-Briefes vor, der einen wichtigen Beitrag zum praktizierten Datenschutz und zu einer höheren Effektivität in Unternehmen führen kann.
Nach der Veranstaltung war allen Teilnehmer klar, dass Internetsicherheit Chefsache ist und Datenschutz / Datensicherheit für viele Betriebe ein existenzielles Thema ist.

BVMW Business Talk - Das Hausbankprinzip - Innovationsbremse für den Mittelstand?

Mittelstand live: Fridolin Mannuss (SFP e.V.) und Christian Göwecke (BVMW Osnabrück)

Am 31. Januar 2013 hatten wir Besuch aus Schwaben in Osnabrück! Der ehemalige Unternehmer Fridolin Mannuss aus Mühlacker hat uns in seinem Vortrag aufgzeigt, wie Mittelständler durch gemeinsame Aktivität Unternehmen restrukturieren und durch gezielte Begleitungsmaßnahmen in den Erfolg am Markt bringen können. So wird auf unbürokratischer Ebene Zukunftsfähigkeit erzeugt.

Fridolin Mannuss hatte am eigenen Beispiel gezeigt, dass ein Unternehmen unverschuldet in Schwierigkeiten kommen kann. Ein Beispiel aus dem täglichen Leben, dass die Teilnehmer zu intensiven Gesprächen und Nachfragen motivierte! 

Heute ist Mannuss als Gründer und Vorstand der SFP e.V. -Die Unternehmerbewegung- aktiv und kümmert sich um die Durchsetzung seiner Idee, den Mittelstand seine Selbsheilungskräfte deutlich zu machen. Sein eigenes Unternehmen führt heute der Sohn erfolgreich weiter. Mittelstand zum Anfassen! BVMW eben...

BVMW International: Frankreich

Beate Böttger-Göwecke (BVMW), Martina Barbarisi (Agency Lille), Andreas Ennen (ebm osnabrück GmbH & Co. KG) & Florian Castelain (Agency Lille)

Am 23. Januar 2013 fand zum zweiten Mal die Reihe BVMW International statt. Unser Themenland war diesmal Frankreich.
Andreas Ennen (Geschäftsführer ebm osnabrück GmbH & Co KG) und Martina Barbarisi & Florian Castelain (Agency Lille - Wirtschaftsförderung Lille) präsentierten am Beispiel von ebm osnabrück, wie ein Unternehmen in Frankreich erfolgreich Fuß fassen kann, welche landestypischen Gegebenheiten mit eingeplant werden sollten und welche Unterstützung die Agency Lille dazu gibt.
Herzlichen Dank an den Gastgeber Andreas Ennen für diesen lebendigen Abend.

BVMW Task Force IT-Sicherheit am 05.12.2012

Ein brandaktuelles Thema im Museum Industriekultur (von links): Uwe Bogs (BOGS CONSULTING, Osnabrück), Gisbert Sandkühler (Gußmann Unternehmensgruppe, Osnabrück), Christian-K. Göwecke (BVMW Osnabrück), Jörg Winzen (Oldenburgische Landesbank AG), Daniel Schalberger (SySS GmbH)

Zu einem Abend des besonderen Art haben wir am 05.12.2012 in das Museum Industriekultur in Osnabrück geladen. Die "Task Force IT-Sicherheit in der Wirtschaft" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, Vertretern der WIrtschaft und des BVMW.

Im Rahmen einer Roadshow haben Referenten aus der Wirtschaftsregion Osnabrück mit Impulsvorträgen das Thema flankiert, um dann im Haupt-Act ein Live-Hacking zu erleben, dass für Verblüffung sorgte.

Die Resonanz der 60 Teilnehmer war einhellig: Ein zu wenig beachtetes Thema in einer attraktiven Form verständlich präsentiert und mit greifbaren Eindrücken erlebbar gemacht!

Ein gelungener Abend, mit einem brandaktuellen Thema in einer aussergewöhlichen Location.

BVMW - für den Mittelstand - immer vor Ort!

Impressionen des Abends!

Mittelstand "Auf den Zahn gefühlt"

Auf den Zahn gefühlt - und für gut befunden: Christoph Leiwering (TKK Osnabrück), Dr. Hans-Joachim Petersohn (BVMW-Gesundheitskommission), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück) und Dr. Michael R. Schütz (Engter)

Meeting Mittelstand - Live aus der Squash-Box bei Bahama-Sports in Osnabrück-Lüstringen!

Eine ungewöhnliche Destination gab den Rahmen für ein gehaltvollen Themenabend. Die Gesundheit im Betrieb war das Leitthema für unser Meeting Mittelstand am 26.11.2012 in Osnabrück. 

Der Leiter der BVMW-Gesundheitskommission Dr. Hans-Joachim Petersohn und Dr. Michael R. Schütz aus Engter stellen in sehr spannenden Vorträgen die wahren Hintergründe vieler Erkrankungen und Fehlzeiten in mittelständischen Unternehmen in den Fokus. Dr. Petersohn betreibt in Düsseldorf das Salutomed Gesundheitszentrum und ist mit der ganzheitlichen Untersuchung und Ursachenforschung von Krankheitbildern vertraut.

Gleiches gilt für Dr. Michael R. Schütz aus Engter, der als erfahrener Zahnarzt die Auslöser vieler Krankheiten im Mund und an den Zähnen der Menschen identifizieren kann. Das Wissen ist schon lange vorhanden, dessen Anwendung allerdings eher in Vergessenheit geraten.

Ganzheitliche und umfassende Untersuchungskonzepte sind das Geheimnis der beiden Mediziner und die Schaffung von gesunden Arbeitsplätzen. Vorträge mit einem hohen Informationswert und für den Laien verständliche Interpretationen sorgten für einen wertvollen Abend bei Bahama-Sports.

Als Partner hat uns dabei die Techniker Krankenkasse aktiv unterstützt. Dafür einen herzlichen dank an Christoph Leiwering!

BVMW-Unternehmerfrühstück: Herausforderung Führung!

Dr. Friedrich Assländer & Angelika Küspert - Führungs-Workshop zum Frühstück
Die Teilnehmer erlebten hohe Themenqualität am Morgen.

Der Vertiefungs-Workshop zum Vorabend-Thema "Mut zum Führen" war ein voller Erfolg!

Das Referentenduo Angelika Küspert und Friedrich Assländer überraschten bei einem ausgebuchten Unternehmerfrühstück im advena hotel hohenzollern mit einer Workshop-Übung bereits vor der ersten Selbstbedienung am Buffet.

Die Teilnehmer sollten nicht sich selber etwas vom exzellent sortierten Buffet holen, sondern Ihren Tischnachbarn bitten, dies für ihn zu tun - und zwar mit präziser Angabe der Wünsche. Ziel der Übung - Selbstreflexion und Wahrnehmung der eigenen Person und der Teilnehmer.


Das sehr aktive und spannend durchgeführte "Workshop-Frühstück" traf auf eine einhellig positive Resonanz bei den Teilnehmern. Auch hier, wie am Vorabend, gaben die Referenten hilfreiche Tips und Methoden zur direkten Umsetzung im Unternehmen weiter. Das Feedback der Teilnehmer war entsprechend - Mittelständler brauchen neben guter Theorie auch praktische Ansätze. Denn hier wird die Führungsaufgabe jeden Tag deutlich - durch das Erleben und Vorleben!

Das adevna hotel hohenzollern war dafür mehr als geeignet! So durften wir den unauffälligen und herzlichen Service des Hauses genießen, der es verstand, einen ganz besonderen Morgen zu gestalten! Best-Practice sozusagen...

Mut zum Führen!

Ein mutiger Schritt: Florian Dorenkamp (ebm GmbH, Osnabrück), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück), Saskia Witte (ebm GmbH Osnabrück) und Referent Dr. Friedrich Assländer (Würzburg)

Mit 70 Teilnehmern und dem Thema "Mut zum Führen" ging der erfolgreiche Buchautor und Trainer Dr. Friedrich Assländer auf die oft gestellten Fragen ein: Wie führe ich meine Mitarbeiter richtig? Was sind die Kriterien für eine erfolgreiche Führungsarbeit?

Dr. Assländer ging dabei nicht nur auf die theoretischen Ansätze ein, sondern gab den Unternhemern auch Tips und Ratschläge für Methoden und Wege aus der Praxis. Mit Fallbeispielen aus seiner langjährigen Tätigkeit als Berater machte der promovierte Psychologe deutlich, welche Fallstricke im täglichen Umgang (unbewusst) lauern und wie man mit Mitarbeitern zielorientert in ein ausgewogenes Miteinander kommt.

Im Anschluss baten wir Saskia Witte und Florian Dorenkamp (zwei engagierte Auszubildende) von der Firma ebm elektro-bau-montage GmbH in Osnabrück, ihre Erfahrungen mit Führung aus der Sicht von Berufseinstseigern zu schildern. Die beiden jungen Leute beindruckten das Plenum mit der klaren Aussage, dass Sie Verantwortung übernehmen wollen und Raum zur Entwicklung wichtig sei. Ein gutes Betriebsklima mit wertschätzendem Umgang sei bedeutender, als die Frage der Bezahlung. 

Presseball 2012 im Theater am Dom

Am 10. November 2012 genossen 24 BVMW Mitglieder zusammen mit 1300 weiteren Gästen eine rauschende Ballnacht auf dem Presseball in Osnabrück.

Neben einem delikaten Menü, genossen die Besucher den Abend mit Darbietungen vom Theater Osnabrück und OS1TV unterhalten. Ob Erinnerungsfoto, die eigenen Briefmarken, das Oskartheater oder exquisiter Schmuck, neben den Ball konnten sich die Gäste von vielen weiteren Attraktionen inspirieren lassen.

Globale Märkte im Umbruch

BVMW Osnnabrück: Aktuelle Themen - klar und verständlich
Referent Mirko Kohlbrecher

Die Finanz- und Wirtschaftskrise im Fokus!

Auf unserem BVMW-Unternehmenstalk am 31.10.2012 berichtete Referent Mirko Kohlbrecher (Prokurist der Spiekermann & Co. AG in Osnabrück) über die Hintergründe und Einzelaspekte der Finanz- und Währungskrise.

Mit anschaulichen Bildern und großem Fachwissen waren fast 50 Unternehmer aus der Wirtschafts-Region Osnabrück dem Thema suf der Spur.

Nach dem spannenden und informativen Vortrag standen der Referent und Vorstandsprecher Thomas Acker für Fragen aus dem Plenum zur Verfügung.

In Gesprächen bei Imbiss und Getränken wurden die Themen weiter vertieft und neue Kontakte geknüpft. BVMW - immer live dran!

"Tierisches Marketing" im Zoo Osnabrück

Beate Böttger-Göwecke (BVMW Osnabrück), Andreas Ennen (ebm Osnabrück), Andreas Busemann (Zoo Osnabrück)

Rund 110 Unternehmerinnen und Unternehmer nutzten am 18. Oktober 2012 die Gelegenheit, aussergewöhnliche Marketingprojekte und -maßnahmen kennen zu lernen.

Während die Familienmitglieder erkundeten, was die Tiere nach "Feierabend" machen, zeigte Andreas Busemann (Geschäftsführer Zoo Osnabrück) anhand der Entwicklung des Zoos in den vergangenen Jahren, dass Kreativität und Zahlen sich nicht ausschließen und wie aktives Marketing die Kundenzufriedenheit steigert. 

Die Agentur medienweite aus Osnabrück ergänzte mit praktischen Beispielen für die Internetseite und machte den Gästen sichtbar, wie sie Ihre eigene Internetseite kundenfreundlich gestalten können.

Einen ganz herzlichen Dank an Andreas Ennen und sein Unternehmen ebm GmbH, die diese Veranstaltung aktiv unterstützt haben.

Im Dschungel-Restaurant des Zoo fand der Abend bei Imbiss und Getränken seinen stimmungsvollen Ausklang.

Wachstum live erleben!

Ein Meeting Mittelstand mit großer Resonanz und spannenden Inhalten (von links): Friedhelm Poll (Adolf Würth GmbH & Co. KG), Peter Ahlmer (3defacto GmbH), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück) und Uwe Schumacher (Niedersachsenpark GmbH)

Über 100 Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich am 20.09.2012 über aktuelle Entwicklungen des größten interkommunalen Gewerbe- und Industrieparks in Niedersachsen - dem Niedersachsenpark in Neuenkirchen Vörden.

Nach einer Besichtigungsfahrt durch den Park stellten sich die neuen Unternehmen 3defacto GmbH und die Adolf Würth GmbH & Co. KG den mittelständischen Unternehmern vor. Peter Ahlmer, Geschäftsführer von 3defacto, berichtete, dass sein Unternehmen durch die Verbindung von Konstruktion, Anlagentechnik und Software bundesweit eine Besonderheit sei. Der Bereich Anlagentechnik der Darmstädter habe nun im Niedersachsenpark seine Arbeit aufgenommen. "Wir sind glücklich hier zu sein", sagt er. Der Niedersachsenpark und die Region böten seinem Unternehmen Möglichkeiten, von denen er am Stammsitz in Darmstadt nur träumen könne.

Friedhelm Poll, Bezirksleiter von Würth, informierte umfassend über seinen Konzern, der mittlerweile 1460 Verkaufsniederlassungen in 44 Ländern habe, eine davon kurzfristig im Niedersachsenpark, wo auf einer Verkaufsfläche von über 500 Quadratmetern ein breites Sortiment von über 5000 Artikeln angeboten werde. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit deutschlandweit über 5900 Mitarbeiter und habe im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Der Beauftragte des BVMW für Stadt und Landkreis Osnabrück, Christian-Klaus Göwecke, bedankte sich bei Niedersachsenpark-Geschäftsführer Uwe Schumacher für die gelungene Veranstaltung und stellte fest: "Hier ist einiges in Bewegung." Unternehmen wie hier, seien der Schlüssel zur Vollbeschäftigung. Schumacher versicherte, weiterhin alles dafür zu tun, auch kleinen und mittelständischen Unternehmen im Niedersachsenpark attraktive Möglichkeiten zu bieten und sie von Anfang an intensiv zu begleiten. "Interessenten können hier bereits am nächsten Tag anfangen zu bauen", erläuterte er. Es gebe keine bürokratischen Hürden. Ein eindrucksvoller Beweis dafür sei, dass er den internationalen Markenartikler adidas in den Niedersachsenpark gezogen habe.

Spitzenevent in Lotte: Unternehmertreffen mit Harald "Toni" Schumacher

Gemeinsam mit der Lemförder Logistik GmbH und den Sportfreunden Lotte hatte der BVMW im Mai 2012 zu einem Spitzen-Event nach Lotte geladen: Harald "Toni" Schumacher, kenntnisreicher EM-Kommentator, war in die VIP-Räume des Spitzenklubs gekommen, um über die Verbindung zwischen Wirtschaft und Fußball zu sprechen. In spannenden und sehr humorvollen Interviews gab der Vizepräsident des 1. FC Köln so manche Anekdote über sein Fuballleben von sich, die keinem Anwesenden bekannt war und so manches Staunen bei den fest 70 Unternehmern erzeugte.

Das Fotos zeigt die hervorragende Stimmung bei den Verantwortlichen für das gelungene Event (von links): Michael Woltering (BVMW), Manfred Wilke (Fußballobmann Sportfreunde Lotte), Harald "Toni" Schumacher, Lars Heider (Lemförder Logistik GmbH), Stephan Spital (Vorstandsvorsitzender Postbank Versicherung AG).

"Ziele setzen - Ziele erreichen!" - Joey Kelly begeistert 120 Führungskräfte!

Er ist Extremsportler und TV-Star - und kann auf eine bewegte Vergangenheit als Mitglied der Kelly Family zurückblicken: Joey Kelly begeisterte am 08. Mai 2012 mehr als 120 Führungskräfte in der OsnabrückHalle mit dem Thema "No Limits! Ziele setzen und erreichen". 90 Minuten lang machte er in starken Bilder und mit humorvollen, aber nicht minder aussagekräftigen Worten deutlich, welche Eigenschaften dazu gehören, um die eigenen Ziele zu erreichen. Disziplin, Begeisterung und das konsequente Verfolgen der eigenen Absichten sind Grundelemente seines Erfolgs als Sportler und Unternehmer. Partner der Veranstaltung war das Unternehmen REMONDIS, Industrie-Recycling-Zentrum Bramsche, das die Veranstaltung tatkräftig unterstützte.
Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

Videoclip: Forum Führung - Boris Grundl: "Wirkungsvoll führen" (28.02.2012)

Demographische Arbeitswelten bei Bahama Sports

Interessante Vorträge in einer tollen Location (von links): Ulrich Hausen (KKH Allianz), Guido Daumann (D2B), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück), H.-D. Gawrych (Bahama Sports)
Dr. H.-J. Petersohn, Vorsitzender der BVMW Gesundheitskommission

Das Meeting Mittelstand "Demographische Arbeitswelten" führte uns am 22.03.2012 in die Unternehmensfiliale von Bahama Sports in Osnbrück-Nahne. Geschäftsführer H.-D. Gawrych ließ es sich nicht nehmen, die rund 50 Gäste persönlich zu begrüßen.

In sehr bunten und abwechslungsreichen Vortägen von Dr. A´Walelu (KKH Allianz) und Guido Daumann (D2B) wurde erläutert, wie Unternehmen sich mit entsprechenden Maßnahmen auf die Anforderungen der zukünftigen Arbeitsplätze vorbereiten können - und sollten.

Der Vorsitzende der BVMW Gesundheitskommission, Dr. Hans-Joachim Petersohn, war eigens aus Düsseldorf angereist, um in einem mitreißenden Impulsvortrag zu erklären, wie Ärzte mit den richtigen Konzepten nicht nur Geld sparen und damit die Kassen entlasten, sondern auch die Behandlungswege und Belastungen für die Patienten verkürzen oder minimieren. Ein Beitrag zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Entlastung mittelständischer Unternehmen.

 

 

Chancen für den Mittelstand - Arbeit mit Menschen mit Behinderung

Interviewpartner und Veranstalter zeigen sich erfreut über die Reaktionen des Abends (von links): Alice Gering-Büker (IKEA Osnabrück), Franz Morgret (DMK Deutsches Milchkontor GmbH), Laura Simon (HHO / IKEA Osnabrück), Karl Bergmann (DMK Deutsches Milchkontor GmbH), Stefanie Menz ( Farmington´s Automotive GmbH), Sieglinde Henke (Verein Hilfe für hörgeschädigte Menschen), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück)

In Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO) begrüßte der BVMW Osnabrück 90 Unternehmer und Repräsentanten von Einrichtungen und Werkstätten aus der Wirtschaftsregion Osnabrück zu einem besonderen Themenabend an einem besoneren Ort. Das Felix-Nussbaum-Haus war Gastgeber für einen Abend der Information und des Austausches zum Thema "Arbeit mit behinderten Menschen" und den daraus entstehenden Chancen für alle Beteiligten.

In einem sehr ansprechenden Vortrag zeigte Sieglinde Henke vom Verein Hilfe für Gehörlose Menschen in Niedersachen auf, welche Möglichkeiten und Chancen die Thematik eröffnet. Die mittelständischen Unternehmen wurde mit anschaulichen Beispielen ermutigt, sich intensiv mit der Beschäftigung und Förderung körperbehinderter Menschen auseinanderzusetzen.

In einer bunten Interviewrunde wurden Arbeitgeber, Betriebsräte und köperbehinderte Menschen gleichermaßen zu ihren Erfahrungen aus der täglichen Praxis in den Unternehmen befragt.

Der Tenor des Interviews war klar und eindeutig: Die Integration von behinderten Menschen in das Unternehmen beeinflusst das Betriebsklima nachhaltig positiv und stellt eine wirkliche Bereicherung dar.

Der BVMW Osnabrück wird dieses Thema weiter verfolgen und inhaltlich unterstützen. Eine Chance für den Mittelstand!

Meeting Mittelstand bei der apetito AG, Rheine

Ein erfolgreicher Abend bei der apetito AG in Rheine (von links): Günter Rohlmann, Susanne Schlüters (beide BVMW Steinfurt / Nordwestmüsterland), Klaus Ludmann (apetito AG), Dr. Frank Simon (Institut für Nachhaltigkeit), Christian Göwecke (BVMW Osnabrück), Mina Daniali (apetitio AG)

"Nachhaltigkeit à la carte - soziales Engagement u. Umweltschutz für wirtschaftlichen Erfolg nutzen "...

...das war der Titel unserer Kooperationsveranstaltung mit dem BVMW Steinfurt / Nordwestmünsterland am 08.03.3012 bei der apetito AG in Rheine.

Nach einer Begrüßung durch Klaus Ludmann (apetito) führte Prof. Dr. Klaus Kunhnke (Hochschule Osnabrück) die 120 Teilnehmer mit einem erfrischenden Impulsvortrag in das Thema.

Mina Daniali (apetito) ziegte im Anschluss auf, was ein Unternehmen mit Hilfe von Modellen und Systemen aktiv umsetzen kann. Die Gäste des Abends konnten nur zu dem Schluss kommen: Die apetito AG ist vorbildlich aufgestellt, was die zahlreichen Rankings und Preisnominierungen faktisch belegen.

Dr. Frank Simon (Institut für Nachhaltigkeit in Bissendorf) rundete das Meeting Mittelstand mit seinem Vortrag ab. Er erläuterte die Grundlagen und Vorgehensweise, wenn im Unternehmen ein Nachhaltigkeitprojekt initiiert werden soll.

Wertvolle Tips, Wissenstransfer und Berichte aus der Praxis - also Mittelstand zum Anfassen!

Jahresempfang des BVMW Osnabrück mit Cem Özdemir

Jahresempfang 2012 mit (von links): Ralf Geisenhanslüke (Chefredakteur der NOZ), Cem Özdemir (Bundesvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen), Beate Böttger Göwecke, Stefan Beißwenger, Michael Woltering und Christian Göwecke (alle BVMW).

Der Jahresempfang des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist für Unternehmer und Führungskräfte in Osnabrück immer ein fester Termin im Kalender.

Dieses Jahr wurde der Event jedoch mit besonderer Spannung erwartet. Grund dafür war die mit Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Politischen Beirats des BVMW, und Stefan Beißwenger, BVMW Bundesgeschäftsführer, hochkarätig besetzte Diskussionsrunde zu den Themen Euro und Energiewende. Die Moderation übernahm der Chefredakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung Ralf Geisenhanslüke.

Nach dem herzlichen Empfang durch Laurence Mehl, Geschäftsführer des Medienhauses und Gastgeber des Abends im Medienzentrum der Neuen Osnabrücker Zeitung, eröffnete Stefan Beißwenger die Podiumsdiskussion.
Beim anschließenden Empfang nutzten 150 Unternehmer die Gelegenheit für intensiven Austausch zu den Diskussionsthemen.

Neueste Meldungen

Niedersachsen

Osnabrück